VR (zuletzt geändert am 19.1.2007)
  Java-Panoramen
Ein Panorama ist eine navigierbare 360°-Rundumsicht, bei der der Betrachter mit Hilfe der Maus und der Tastatur selbst die Blickrichtung wählen kann, die ihn interessiert. So kann er sich ein wirklichkeitsnahes Bild von der dargestellten Umgebung machen.
Bei Java-Panoramen wird ein sogenanntes Java-Applet zur Darstellung verwendet.
 
Die Bedienung eines Java-Panoramas ist ähnlich der eines QuickTime-Panoramas. Ebenso können Panoramen verknüpft werden und weitere Multimediainhalte eingebunden werden. Hierbei sind die handelsüblichen Java-Applets technisch bedingt nicht so leistungsfähig wie z.B. QuickTime. Dafür erreichen Sie unter Java im Internet nahezu jeden Nutzer sofort, da i.A. kein gesondertes PlugIn benötigt wird.
   
  In dem Beispiel rechts ist das Schloss Wernigerode zu sehen. Vergleichen Sie es mit der QuickTime-Darstellung.  
Zur Navigation:
Bewegen Sie den Mauszeiger über das Bild und verändern Sie durch Bewegung bei gedrückter Maustaste Ihre Position. Mit der - -Taste können Sie den Ausschnitt verkleinern und mit der + -Taste vergrößern.
   
  Unter Java lassen sich auch 360° x 180° Panoramen darstellen. Der Betrachter kann dann sogar senkrecht nach oben schauen, ein besonderes Bilderlebnis (dies ist bei QuickTime ab Version 5.0 möglich).
Rechts ist ein Anwendungsbeispiel für die Darstellung von Ferienwohnungen zu sehen. Bei dem Beispiel handelt es sich um eine LowCost-Lösung für unseren Service urlaubstraum.de.
  Sie können auch auf die Türbereiche klicken, um von Raum zu Raum zu gelangen (Ggf. muss das Panoramabild zuvor bewegt worden sein).
   
  Auch Java-Panoramen können auf Webseiten zur Navigation genutzt werden. Betrachten Sie dazu zum Beispiel unsere Produktion der Empfangshalle des Hotels Landgut Horn.
   
  Weitere Panoramen, die von uns hergestellt wurden:  
Beachten Sie auch unsere weiteren VR-Seiten:
   
© RAVENWORKS GbR 1999–2007 [Zur Startseite] | [Datenschutz] Kontakt: info@ravenworks.de